Was geschieht, wenn wir Energien aufsteigen lassen

Wenn Du Dich, auf welchem Wege auch immer, für etwas Positives in Deinem Leben entscheidest, wenn Du also eine positive Sichtweise zu einem Thema einnimmst, Dich an etwas erfreust, Dein Sein genießt – Dir also, auf welchem Wege auch immer, etwas Gutes tust – dann bedeutet das, dass Du die Energien zu dem Thema aufsteigen lässt bzw. verstärkst. Und zwar einfach so, ohne dass Du etwas "tust", sondern dieses Positive in Dir erzeugt hohe Energien in Deinen Energiekörpern.

 

Im Grunde ist es so, dass alles, was Du denkst oder empfindest – all das, was Du also in Deinem Leben wahrnimmst und damit für wahr annimmst, eine bestimmte Energie hat, die wiederum Informationsträger der dazugehörigen Muster ist.

 

Du kennst sicher das Gefühl, wie es ist, wenn Dich zum Beispiel etwas runterzieht. Das sind tatsächlich schwere, dunkle oder enge Energien, die Dich die Welt genau in diesem Licht sehen lassen.

 

Doch Du kannst auch etwas anders wählen, je mehr Du Dir Deiner Energien bewusst wirst, und sie bewusst aufsteigen lassen kannst. Dann werden sie nämlich heller, leichter, weiter und lebendiger – und genauso fühlst Du Dich dann auch.

 

Das Ganze geschieht übrigens immer, wenn Du eine andere Einstellung zu einem Thema wählst. Wenn Du zum Beispiel feststellst, dass Du ein Thema deutlich „dramatischer“, als eigentlich notwendig betrachtest hast, und Dir bewusst wird, dass das eigentlich gar nicht nötig ist. Wenn Dir also plötzlich klar wird, dass es Dir besser geht, wenn Du das „Drama“ beiseite lässt und stattdessen lieber schaust, wie Du positiver damit umgehen kannst, spürst Du, dass das Thema für Dich leichter wird, und es Dich augenblicklich weniger belastet. Das löst dieses Thema vermutlich noch nicht, doch Du öffnest Deinen Blick für neue Wege, die Du bis dahin nicht wahrgenommen hast, und kannst auf diese Weise mit neuen Ideen und lösungsorientiert agieren.

 

Diese Belastung, die Du zu einem unangenehmen Thema in Deinem Leben spürst, kannst Du energetisch zum Beispiel tatsächlich als Schwere wahrnehmen, oft gepaart mit Enge (Druck, Notwendigkeit) und Dunkelheit (Angst), und einer Starre, Kraft- oder Leblosigkeit – und eine folgende Erleichterung tatsächlich als Leichtigkeit, Weite (der Druck lässt nach) und Helligkeit (Liebe/Verbindung zu neuen Möglichkeiten). Diese Wahrnehmung ist auch in unserem Sprachgebrauch wiederzufinden – wie zum Beispiel etwas leicht oder beschwerlich finden, sich eingeengt fühlen oder sich frei fühlen etwas als düster oder sonnig empfinden – es ist also gar nicht so ungewöhnlich, Dir das Ganze mal energetisch anzugucken.

 

Diese Erleichterung, die Du in meinem Beispiel durch Deine Erkenntnis, ein Thema mal anders anzugehen erreicht hast, und die damit verbundene neue Sichtweise kannst Du tatsächlich ganz bewusst energetisch herbeiführen, und das sehr effektiv und wirkungsvoll, wenn Du Deine Energien zu einem Thema aufsteigen lässt, also sie heller, leichter, weiter und damit lebendiger werden lässt. Das funktioniert anfangs nur bei relativ leichten Themen, doch je mehr Übung Du in Deiner Wahrnehmung und der Umsetzung bekommst, desto komplexere Energien kannst Du im Einklang mit Deinem Unterbewusstsein modulieren.

 

Wenn Du magst, dann guck Dir dazu mal die Videos von Bodo Deletz zum Kugeln und zur Funktionsweise der Matrix auf Youtube an, da kannst Du auch gleich mal mitmachen und ausprobieren, wie die Energiewahrnehmung funktioniert.

 

Wenn Du lernst, bewusst mit Deinen Energien umzugehen, sie also wahrzunehmen und wirkungsvoll zu modulieren, kannst Du ganz bewusst Dein Leben immer heller werden lassen. Dadurch erhellt sich Deine Sichtweise, und somit Deine Wahrnehmung zu all diesen Themen. Du bekommst einen sehr bewussten Zugang zu Deiner Intuition und zu Deinem Unterbewusstsein.

 

 

Das eröffnet Dir ganz neues, intuitives Wissen, zu dem Du sonst keinen Zugang hättest, und Du lernst Dich und Deine inneren Muster immer besser kennen und kannst sie bewusst neu für Dich wählen. Auf diese Weise kannst Du Dein Leben immer mehr in Deine Richtung lenken, in die Richtung, die Du leben und erfahren möchtest und die Dich erfüllt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0