Verbindungen entstehen lassen –7x7 Tage Challenge: Woche 2

... und Zusammenfassung der Woche 1



Letzte Woche ging es ja um den Platzwechsel


Für einige von uns war das gar nichts Neues, sie machen das immer wieder und sehr gerne. :-)

Für manche war es einfach eine spannende Unternehmung, die viel Spaß gemacht hat. Und für manche war es eine echte Herausforderung, die einiges in Bewegung gebracht hat  – manches davon auch einfach nur bei dem Gedanken daran oder das Hineinfühlen in diese Möglichkeit.

Es ist eine wundervolle Sammlung von bereichernden Erfahrungen entstanden. Plötzlich wirkten die Räume größer oder ganz anders, die Musik aus dem Radio klang anders, manche Plätze waren schöner als andere, andere wiederum wurden verschönert, weil auffiel, dass da noch ein Bild fehlt, wir haben uns über bunte Stühle ausgetauscht - ich finde es super schön, wie kreativ diese Woche geworden ist!


Auch in der Wahrnehmung der Partner und Familienmitglieder, sowie der eigenen Erfahrungen mit ihnen hat sich einiges bewegt. Super fand ich auch den Austausch über eure Wechsel der Schlafplätze und was das alles bewirkt. :-)


Und besonders bewegend fand ich zu lesen, wie wundervoll es ist, das scheinbar Unmögliche doch möglich zu machen.  ❤️

Es ist gefühlt mehr Raum entstanden, viele haben die Räume mit ganz neuen Augen gesehen, wie auch die Blicke aus den verschiedenen Fenstern. :-)


Das alles ist wunderwunderschön, und ich freue mich nun sehr auf die nächste Woche mit euch! ❤️

In dieser Woche spielen die Blicke aus dem Fenster eine größere Rolle ... :-)




Woche 2:   Verbindungen entstehen lassen


Schaue in den nächsten 7 Tagen jeden Tag jeweils für einige Minuten aus dem Fenster (Du kannst natürlich auch nach draußen gehen, wenn es gerade passt) und verbinde Dich mit einem Vogel, einer Wolke, einem Baum oder einer Pflanze, den Regentropfen, Schneeflocken, der Sonne, dem Mond ...was auch immer Dir gerade ins Auge springt und wonach Dir gerade ist. Bleibe für einige Minuten bei einem solchen Fokus, wechsle innerhalb dieser Minuten also nicht, und nimm Kontakt auf.


Beginne Dich mit dem, was Du fokussierst, zu unterhalten. Du kannst einfach "Hallo!" sagen, etwas erzählen (etwas leichter), etwas fragen (für Fortgeschrittene oder wenn Dir einfach danach ist) oder entdecke eine Botschaft in diesem Kontakt. Bleibe dabei, auch wenn scheinbar zunächst gar nichts geschieht. Es ist ja eine Challenge - also etwas, was Dich in einen neuen Bereich führt - also bleib einfach dabei und genieße diese Minuten, wie auch immer sie verlaufen. ❤️


Ich wünsche Dir ganz viel Freude und freue mich sehr auf Deine Erfahrungen!



Möchtest du mit Blick ins Licht in Verbindung bleiben?

© 2020 by Dagmar Lente