Verbinde das Große mit dem scheinbar Kleinen – 7x7 Tage Challenge: Woche 4

... und Zusammenfassung der Woche 3


Letzte Woche ging es um die Verbindung mit unserem Gemüse 


Es war eine sehr bunte Woche! :-) 

Das Gemüse und auch das Obst schmeckte wundervoll, es wurde besungen und die Zubereitung wurde kreativer, das Kochen und der Genuss wurde ein sehr fröhliches Vergnügen voller Verbindungen und Glücksgefühle –  auch buchstäblich über den Tellerrand hinaus hin zu Freunden und Bekannten und allen Menschen, die an der Reise der Früchte vom Feld bis auf den Teller beteiligt sind. :-)  


Es gab viele Ideen, sich beim Einkaufen vom Gemüse inspirieren zu lassen – wie auch bei der Zubereitung und dem Genuss selbst. Eine wundervolle Abenteuerreise voller Gaumenfreuden – und das mitten im Alltag! :-)


Und nun freue ich mich auf die nächste Woche mit euch!



Woche 4:

Verbinde das Große mit dem scheinbar Kleinen


Die Aufgabe für diese Woche braucht täglich zwei Minuten Aufmerksamkeit von Dir – gerne natürlich auch länger oder öfter über den Tag verteilt, wenn Du magst. :-) Doch diese zwei Minuten können schon eine ganze Menge in der Wahrnehmung Deiner Welt verändern - lass Dich einfach mal überraschen. :-)


Am besten machst Du diese Aufgabe unter freiem Himmel, es geht aber auch wunderbar an einem geöffneten Fenster, wenn Du keine andere Möglichkeit hast.  


Schaue jeden Tag für eine Minute ganz bewusst in den Himmel. Atme während dieser Zeit tief ein und aus und nimm die Weite des Himmels über Deine Wahrnehmung in Dir auf – über Deinen Blick, Dein Gefühl und Deinen Atem.


Mach es auf die Weise, die Dir am Leichtesten fällt und bei der Du Dich wohlfühlst. Lass es dabei in Deinem Brustraum und Deiner gesamten Wahrnehmung in Dir so weit werden, wie es Dir angenehm ist. 


Richte nun unmittelbar danach den Blick nach unten, und richte Deine Aufmerksamkeit für eine Minute auf irgendeine kleine Sache am Boden oder auf Augenhöhe. Das kann ein Blatt sein, eine kleine Blüte, ein Stein, ein Grashalm, ein kleiner Käfer, usw. Nimm einfach das, was Dir als erstes ins Auge fällt und Dir sympathisch ist. :-) 


Oder, wenn Du drinnen bist: Das Blatt einer Pflanze, eine Teppichfranse, ein kleines Stück Papier, ein Stift ... welches kleine Teil auch immer Deine positive Aufmerksamkeit gerade auf sich zieht. :-)


Betrachte diese kleine Sache mit dem gleichen weiten Gefühl, das Du beim Anblick und der Verbindung mit dem Himmel hattest. Nimm die Weite des Himmels mit hinein in die Wahrnehmung dieses kleinen Gegenstands, Pflanzenteils, Tierchens, oder was immer es gerade ist, und lass Dich überraschen, was sich dadurch in Deiner Wahrnehmung der scheinbar kleinen Dinge verändert. ❤️


Ich bin sehr gespannt auf Deine Erfahrungen und freue mich sehr darauf!


49 Ansichten

Möchtest du mit Blick ins Licht in Verbindung bleiben?

© 2020 by Dagmar Lente