top of page

Wie du wirklich neue Impulse erkennst

3 Erkennungsmerkmale für dich





 


Ihr Lieben, 💛


ich werde immer wieder gefragt, woran wir erkennen, ob wir uns gerade wirklich mit neuen Impulsen verbunden haben. Und manchmal frage ich mich das auch selbst. 🙃 Sind es neue Möglichkeiten, in die ich da gehe oder ist es doch wieder nur das alte Muster, was sich lustig verkleidet? Denn immer, wenn uns etwas wirklich wichtig ist, steigt unsere Unsicherheit und wir fühlen uns verwirrt.

Daher möchte ich hier 3 Merkmale mit dir teilen, die dir in diesem Fall wirklich weiterhelfen.

 

1. Merkmal: Überraschung

 

Das erste Merkmal, woran du erkennst, dass es ein wirklich neuer Impuls für dich ist, ist, dass er wirklich überraschend für dich ist. Wirklich neue Impulse sind inhaltlich unerwartet und neu und sie kommen einfach überraschend angeflogen – in dir selbst als eine Idee oder über einen anderen Menschen oder etwas, was du liest, usw.

 

Wenn wir unbedingt neue Impulse haben wollen, dann kann es passieren, dass du da so sitzt und dich und deine Intuition unter Druck nach einem neuen Impuls fragst. Du wühlst sozusagen in deinem Bauchgefühl herum, um einen neuen Impuls zu „ergattern“. Doch so funktioniert es nicht.

 

Du kannst davon ausgehen, dass das, was dann kommt, nur aus diesem alten Muster kommt, weil es aus Druck geboren wird.

 

Neue Impulse sind wirklich sehr überraschend, auch vom Inhalt her. Oft ist es so, dass die sich gleichzeitig völlig vertraut für dich anfühlen, aber doch völlig leicht und genauso völlig überraschend, sodass du nicht damit gerechnet hast.

 

Diese Leichtigkeit, mit der sie daherkommen, heißt aber nicht, dass sie unbedingt auch für dich bedeuten, dass du die Umsetzung als leicht empfindest. So nach dem Motto: Juchu, das ist ja leicht und ich mache das mal eben.“

 

Es kann manchmal sein, dass dieser Impuls kommt und es sehr klar ist. Und du dann aber denkst,: „Oh je, wie soll ich das denn umsetzen?“

 

Denn neue Impulse holen dich ganz oft aus deiner Komfortzone heraus.

 

Wenn wir in neue Möglichkeiten gehen ist es oft so, dass sich diese Impulse leicht anfühlen und auch das, was dahinter liegt, hat für dich eine Leichtigkeit und erweckt so ein Kribbeln in dir – aber gleichzeitig kann es auch sein, dass es dich mit deinen alten Mustern konfrontiert und dass dann erst einmal Enge kommt oder Angst usw.

 

Doch diese neuen Impulse selbst sind immer leicht und eröffnen dir immer neue Spielräume. Neue Spielräume, die dir einen neuen Horizont eröffnen und die dir neue Möglichkeiten bieten, in die hinein du dich erweitern darfst – über deine bisherigen scheinbaren Grenzen und Widerstände hinweg.

 

 

2. Merkmal: Neue Impulse setzen dich nicht unter Druck – sie eröffnen neue Räume für dich

 

Das zweite Merkmal, woran du erkennst, dass diese Impulse wirklich neu sind und dass sie wirklich hell sind und aus einer hellen Intuition kommen und dich mit wirklich unterstützenden Möglichkeiten verbinden ist: Impulse, die aus deinen hellen Bewusstseinsebenen zu dir kommen, setzen dich nicht unter Druck.

 

Wirklich helle Impulse, die aus einer hellen Ebene kommen, die wirklich dir neue Horizonte eröffnen, dir neue Spielräume eröffnen, kommen nicht daher und haben Anforderungen an dich, so nach dem Motto: „Du musst das jetzt so und so machen und wenn du das so und so nicht machst, dann wird da nichts draus. Dann geht alles dem Bach runter oder dann hast du versagt oder dann wird es nichts."


Diese wirklich hellen Impulse sind Angebote an dich. Diese Angebote können manchmal sehr klar sein, dass du plötzlich so einen Lösungsweg vor dir siehst.

 

Doch es ist nie so, dass diese Impulse dir sagen, anders geht es nicht, sondern sie eröffnen dir immer neue Räume von Leichtigkeit, die dir neue Erkenntnisse bringen. Diese neuen Impulse sind keine vorgefertigten Lösungswege, sondern sie eröffnen dir Lösungswege, sie stupsen dich sozusagen in eine neue Richtung.

 

Wenn du in dieser neuen Richtung weitergehst, kommen wieder weitere Impulse – und die eröffnen dir wieder neue Räume. Es ist nie so, dass du einen vorgefertigten Plan sozusagen verwirklichst aus deinen höheren Ebenen und aus diesen hellen Möglichkeiten, die dir sagen, du machst das jetzt so und so und so. Es ist einfach nur ein Impuls, der dich weiterführt und dir neue Räume eröffnet. Ein Impuls, der dir die Möglichkeit gibt, mehr über dich zu erfahren, neue Erkenntnisse zu sammeln, neue Erfahrungen zu machen, neue Wege zu gehen und in immer mehr Leichtigkeit zu gehen.

 

Immer wenn ein „Muss“ dabei ist, kannst du davon ausgehen, dass es aus deinen Mustern kommt. Dann bastelst du dir quasi aus deinen Mustern heraus Impulse, die dich in diesen Mustern gefangen halten.

 

 

3. Merkmal: Offenheit – „Ich weiß, dass ich es nicht weiß“

 

 

Das dritte Merkmal, woran du erkennst, dass deine Impulse wirklich neu sind, hell sind, leicht sind und von einer Ebene kommen, die dich mehr dahin führt, wo du wirklich hin willst, ist: Sie öffnen sich in deiner Offenheit.


In dem Buch „Ein Kurs in Wundern“ gibt es einen zentralen Satz, der heißt:

„Ich weiß nicht, was das bedeutet.“

 

So ähnlich kennen wir das auch von Sokrates, der gesagt hat: “Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Oder auch: „Ich weiß, dass ich es nicht weiß“ – ich glaube, dass dieser Satz eher so gemeint ist.

 

„Ich weiß, dass ich es nicht weiß“, eröffnet dir immer größere Räume. 

 

Wenn du druckvollen Impulsen, die aus deinen beengenden Mustern heraus stammen mit diesem „ich weiß, dass ich es nicht weiß“ begegnest, dann entsteht ein sehr großer Widerstand. Denn du glaubst, dass du es ja doch weißt, denn der Impuls sagt dir, dass es nur so gehen kann. Das ist der einzige Lösungsweg, den du dann hast in diesem Impuls – und möglicherweise verpufft er einfach, weil du erkennst, dass da etwas nicht stimmt.


Oder – und das ist das wirklich bemerkenswerte an dieser Öffnung: Du lenkst den vorherigen Impuls in eine neue, sich eröffnende Richtung, sodass aus einem beengenden Impuls ein erweiternder Impuls wird.

 

Und wenn du einen wirklich neuen, hellen Impuls hast, also etwas, wo du das Gefühl hast: „Ach guck mal, diesen Gedanken hatte ich noch nie und dieses Gefühl hatte ich noch nie und in die Richtung habe ich wirklich noch nie gedacht oder gefühlt!“ und du betrachtest diesen neuen Impuls mit der Einstellung „ich weiß nicht, was er bedeutet, ich weiß nicht, was es ist“, dann geht dieser Impuls auf wie eine Blüte. 🌺

 

Diese neuen Impulse, die aus helleren Ebenen als das, was du bisher erlebt hast, die lieben es, noch mehr Räume zu öffnen. Sie sind dafür da, dir Räume zu öffnen. 

 

Wenn du sie mit diesem „ich weiß nicht, was es bedeutet“ betrachtest, dann öffnet sich da gleich noch mehr. Dadurch öffnen sich auch Widerstände, die vielleicht anfangs da waren.


Es ist wie eine Blüte, die sich immer mehr entfaltet und immer mehr Blütenblätter sich aus dieser Knospe heraus entfalten, immer mehr Räume aufgehen und wenn du solche Impulse bekommst, die sich in eine neue Richtung führen und du sie weiter betrachtest mit diesem offenen Blick und diesem offenen Gefühl von „ich weiß nicht, was es bedeutet“, aber es fühlt sich gut an.

 

„Ich weiß nicht, was es bedeutet, aber ich öffne mich mal dafür, dass ich diese Bedeutung erfahre, einfach indem ich mich dafür öffne“.

 

Dann öffnet sich in dir ein Raum in deinem Herzen, ein Raum in deinem Gefühl für dein Leben, ein Raum in deinem Gefühl für dich selbst und für deine Möglichkeiten, der sich immer mehr potenziert und sich immer mehr vergrößert.

 

In dieser großen Offenheit begegnest du deiner inneren Führung.

In dieser großen Offenheit entsteht das, was dich trägt. 

 

Wenn du dir also nicht sicher bist, ob ein Impuls jetzt wirklich die neue Räume eröffnet oder ob er dich in deinen beengenden Mustern festhält, dann kannst du ihn mit deiner inneren Einstellung von „ich weiß, dass ich es nicht weiß“ erkennen und aber auch verwandeln.

 

Du kannst damit Erkenntnisse darüber gewinnen, wenn sich da ein druckvoller Impuls nicht öffnet und ihn dann gleichzeitig in eine andere Richtung lenken, um ihn wirklich mit neuen Impulsen zu verbinden.

 

Oder dieser Impuls ist wirklich so überraschend neu und so spielerisch und so leicht, dass er sich spielerisch und leicht noch weiter erweitern wird.

 

So paradox es auch klingen mag:

Dein „ich weiß nicht, was es bedeutet“ und dein „ich weiß, dass ich es nicht weiß“ wird dich immer unterstützen und weiterführen.

 

Alles, alles Liebe! 💛

Deine Dagmar 

 

💛 Höre passend dazu auch gerne die


💛 Wenn du dir neue Impulse für dein Leben wünschst und gleichzeitig lernen möchtest, wie du selbst leichter und klarer neue Impulse für dich empfängst, dann bin ich supergerne mit meinen Impuls-Coachings für dich da.

In dieser Coachingform sind wir täglich (Mo-Fr, bzw. einen ganzen Tag lang im 24h-Coaching) über WhatsApp im Austausch. Du erhältst von mir intuitive Impulse zu all deinen Themen und gleichzeitig auch Impulse, wie du dich selbst immer bewusster und liebevoller begleiten kannst und in ein neues, erfüllendes Erleben findest.

81 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page