Die Kraft deines Verständnisses für das Kollektiv


Ihr Lieben, 💛

vor einiger Zeit habe ich einen Beitrag zur Kraft des Verständnisses für dich selbst geschrieben – und in diesem Beitrag geht es darum, weshalb es so wertvoll ist, dieses Verständnis für dich selbst und deine Muster und Erfahrungen auf deine Wahrnehmung des Kollektivs und die kollektiven Prozesse auszudehnen, die wir aktuell so überdeutlich präsent und weltweit erleben. Wir alle tragen unendlich viele wundervolle und ebenso auch belastende, unbewusste Muster in uns, die uns so fühlen, denken und Handeln und unsere Welt so erleben lassen, wie wir sie erleben.

Und das ist natürlich in dem Kollektiv, in dem wir leben, nicht anders. Und zur Zeit ist es so, das wir weltweit erleben, wie all diese kollektiven Muster, all das, was uns nicht mehr gut tut, genauso wie das, was uns wirklich wichtig ist, sich immer deutlicher zeigt. Du kennst es sicher von dir selbst, wie es sich für dich anfühlt, wenn dich etwas belastet und nicht mehr für dich passt, und sich gleichzeitig auch schon das zeigt, was du eigentlich erleben und erfahren möchtest, und diese Sehnsucht, das zu leben immer größer wird.

Das kann eine Menge Druck in uns auslösen, und es kommt jede Menge Ballast zum Vorschein: 🌟 es zeigen sich die Ängste, die zu den belastenden Mustern geführt haben:


🌟 es zeigt sich Machtlosigkeit in Form von Angst

🌟 Resignation

🌟 innerer Kampf

🌟 der Wunsch, es auf die bewährte Weise zu versuchen und an den alten Mustern festzuhalten, weil sie uns so vertraut sind, obwohl sie und nicht wirklich unterstützen und weiterführen

🌟 der Wunsch nach Kontrolle und einfach „weghaben wollen“ usw.

🌟 Und es gibt auch die wundervollen Lichtblicke, die sich zeigen, das bewusstere Wahrnehmen von dem, was wirklich schön ist und jetzt schon schön ist, welches sich durch die einfache Wahrnehmung dessen, dass es da ist, immer wieder wundervoll verstärkt. 🌷🌼☀️ All das kennen wir von uns selbst – und all das erleben wir gerade kollektiv.

Und nun ist die Frage, wie wir mit all dem umgehen, wie wir uns selbst und die ganze kollektive Situation dabei unterstützen können, in eine für uns alle erfüllende, verbindende, friedvolle und freudvolle Richtung zu lenken.

Diese Richtung ist für viele schon deutlich sichtbar und spürbar.

Und gleichzeitig ist es so, wie es in uns selbst ist, wenn wir in einer solchen Phase der Veränderung sind: Wir fühlen Unsicherheit, wir nehmen wahr, dass es doch zu kippen scheint, doch zu entschwinden scheint und wir beginnen zu zweifeln, beginnen uns doch noch verstärkter machtlos zu fühlen und alles, was gerade belastend ist, drängt wieder enorm in den Vordergrund, es gibt wieder scheinbare Rückschritte, usw.

Auf kollektiver Ebene, genau wie in uns selbst, enorm hilfreich, wenn wir alldem mit einem inneren Verständnis begegnen. Mit einem Verständnis dafür, dass die Dinge, die geschehen, aus Mustern heraus geschehen, aus individuellen wie kollektiven Mustern, die sich gerade deutlich zeigen, und die dadurch, dass sie so präsent werden, sich auch verändern können.

Zur Erinnerung – bei der Kraft des Verständnisses für dich selbst geht es darum, dass du dich selbst in einem Muster liebevoll wahrnimmst, und dir durch diese Perspektive einen Raum eröffnest, in dem du dich leichter mit neuen Möglichkeiten und unterstützenden Impulsen verbinden kannst, die dich weiterführen und aus dem belastenden Erleben herausführen und die für mehr Weite, Licht und Leichtigkeit und Klarheit sorgen.

Wenn du das Gleiche in Bezug auf die kollektiven Muster, Erfahrungen und Ereignisse tust – also dir selbst aus dieser verständnisvollen Perspektive heraus begegnest, wie auch das Kollektiv und die kollektiven Ereignisse aus dieser verständnisvollen Perspektive heraus betrachtest – dann eröffnet sich dieser Raum für neue, wundervolle Möglichkeiten auch dort.

In diesem Raum sind individuell wie kollektiv wundervolle Entwicklungen möglich, weil dort Klarheit und passende Impulse fließen können, ohne diesen immensen kollektiven Druck, die „richtigen“ Entscheidungen auf sehr vielen verschiedenen Ebenen treffen zu müssen, der gerade zu spüren ist.

Und gleichzeitig wird in diesem Raum immer mehr sichtbar, spürbar und im wahrsten Sinne des Wortes greifbarer, was uns allen wirklich wichtig ist und was uns wirklich erfüllt. Und dadurch kann ein wundervoller Magnetismus entstehen, der uns individuell wie kollektiv genau dorthin führt.

💛 Diesen Raum eröffnen wir in uns selbst. Wir können ihn nur dort eröffnen. Und wenn wir ihn in uns eröffnen, eröffnen wir ihn für alle mit. 💛

Es geht also darum, tief in dir zu verstehen, dass das Kollektiv und die kollektiven Prozesse nicht von dir getrennt sind, sondern dass das alles im Einklang miteinander geschieht.

Wenn du immer verständnisvoller, und dadurch unterstützender, offener, klarer und weiser und freudiger mit dir und deinen Mustern und Erfahrungen umgehst, und das gleiche mit den kollektiven Mustern und Erfahrungen tust, dann unterstützt du dich selbst – und damit alle – auf wundervolle Weise.

Du gehst in dieser entspannten, verständnisvollen, friedvollen Perspektive leichter, klarer und freudiger durch die Zeit und die Veränderungen, die sie mit sich bringt.

Und du unterstützt dich selbst und und alle dabei, dass diese vielen kleine Schritte auf dem Weg in die Veränderung jeweils auf die wohltuendste und passendste Weise geschehen können, die aktuell jeweils möglich ist.

Und du unterstützt dich selbst und uns alle im Kollektiv dabei, dass sich immer wieder neue, noch unterstützendere, leichtere und erfüllendere Wege und Möglichkeiten eröffnen können, die jetzt noch nicht sichtbar sind, und die sich nach und nach genau dann eröffnen können, wenn wir ihnen den Raum dafür geben. 🤗

In diesem Sinne wünsche ich dir alles, alles Liebe und ganz viel Verständnis für dich selbst und alle in dieser so bewegenden Zeit! 💛 Dagmar






Möchtest du mit Blick ins Licht in Verbindung bleiben?

© 2020 by Dagmar Lente