Auf halbem Wege umdrehen ... oder doch weitergehen?



Mein Schatzi Jörg erzählte mir neulich einen Witz, in dem Gefängnis-Insassen ausbrechen wollen und schon viele Mauern bezwungen haben, und dann geht einem die Puste aus, und er überlegt, wieder umzukehren – vor der letzten Mauer.


Das passt einfach supergut zu diesem Thema. 😊 Es gibt nämlich einen etwas heiklen Punkt, wenn du neue Möglichkeiten und Erfahrungen in dein Leben integrieren möchtest. Und das ist der Punkt, wenn du schon die neuen Möglichkeiten, die du erleben und erfahren möchtest, für dich wahrnehmen kannst und wenn du beginnst, sie in dir zu fühlen und ein Gefühl für das neue Erleben zu entwickeln.


An diesem Punkt fallen dir oft die Diskrepanzen zu deinem tatsächlichen Erleben besonders deutlich auf. Das liegt einfach daran, dass du dir des Musters und seiner Auswirkungen, wie sie bis jetzt waren und aktuell noch sind, besonders bewusst wirst. Dies kann dazu führen, dass ein Gefühl von Machtlosigkeit in dir aufkommt, oder sich verstärkt, wenn es schon konkret oder unterschwellig da war.


An diesem Punkt gibt es mehrere Dinge, die dir den Übergang zwischen dem alten Muster und dem neuen Erleben erleichtern:


❤️ Öffne dich für die bestmögliche Entwicklung, die sich jenseits dessen befindet, was du dir "ausdenkst". Es geht also nicht darum, sich auf etwas Bestimmtes zu fokussieren, das du unbedingt "haben" willst, sondern guck immer, was eigentlich wirklich hinter dem "äußeren" Erleben steckt, und was du wirklich erleben und erfahren willst, Öffne dich dann für eine wundervolle Entwicklung, die du noch nicht wissen kannst. Jede Fixierung auf bestimmte Ereignisse, bestimmte Entwicklungen u. Ä. engt dich ein und hält dich in dem alten Erleben fest – du fühlst dich also immer machtloser. Und das ist sicher nicht empfehlenswert.


Wenn du dich für die bestmögliche Entwicklung und den hellsten Weg für dich öffnest, dann verbindest du dich automatisch mit viel helleren Impulsen, die sich jenseits deines bisherigen Erlebens befinden.


🤗 Kurz gesagt: Du erweiterst dich in deine Weisheit. 🤗


Du erweiterst dich in das, was du wirklich bist und in dein wirkliches Wissen – jenseits deiner bisherigen Erfahrungen. Du öffnest dich für deine hellsten, liebevollsten und wirkungsvollsten Impulse.


❤️ Wenn du in deinem Alltag mit dem Erleben aus deinen bisherigen Mustern konfrontiert wirst, dann nimm das nicht als Beweis für deine scheinbare Machtlosigkeit, sondern beobachte dieses Erleben. Nimm es wahr als etwas, das lange Zeil Teil deines Lebens war, und nimm gleichzeitig wahr, dass du nun andere Wege für dich wahrnimmst und gehst und dass dieses neue Erleben, das du schon vage und nach und nach immer deutlicher in dir fühlen kannst, nun Teil deines Lebens werden kann.


Lasst dich also nicht vom Außen irritieren, sondern nimm es wahr und verbinde dich aus dieser Wahrnehmung heraus immer wieder mit dem Gefühl für das Neue – und verbinde dich gleichzeitig mit der Öffnung für die hellste Version dieser neuen Möglichkeiten und der Erfahrungen, die sie mit sich bringen.


Diese Offenheit erzeugt eine große Weite in dir – das kannst du direkt einmal ausprobieren. Verbinde dich in dieser Offenheit mit dir selbst – mit deiner eigenen wundervollen, liebevollen und wissenden Erweiterung, die zu jeder Zeit da ist und darauf wartet, in dein Erleben mit einbezogen zu werden und für dich und mit dir und als dein Selbst zu wirken.


Liebe liebe Grüße! ❤️


Dagmar



Möchtest du mit Blick ins Licht in Verbindung bleiben?

© 2020 by Dagmar Lente