top of page

Wie du deine Muster und Widerstände liebevoll lösen kannst

Die Essenz aus einem berührenden und lösenden Austausch


Feder auf Sand


Ihr Lieben, 💛


am Wochenende hatte ich in unserer Facebookgruppe einen berührenden Austausch mit einer Teilnehmerin, durch den sich sehr viel bei ihr gelöst hat. 🙏


Ich möchte euch hier die wichtigsten Punkte aus meinen Antworten hier noch einmal für euch zusammenfassen, damit ihr sie auch für euch anwenden könnt:


✨ Wenn du eine Angst in dir spürst, oder einen Widerstand, dir in einem Muster zu begegnen, dann sprich mit dieser Angst (oder dem anderen Widerstand – ich bleibe hier bei dem Angst-Beispiel). Nimm Kontakt zu ihr auf, frag sie, was sie dir sagen möchte.


✨ Diese Angst möchte von dir gesehen und gehört werden.


✨ Wenn du sie fragst und ihr zuhörst, bist du in

einer Beobachtungsperspektive, und das ist wundervoll.


✨ In dieser Beobachtung bist du gleichzeitig mit der Angst verbunden, aber nicht wirklich drin, du kannst also in dir liebevoll wirken, von einer höheren, helleren, weiseren Perspektive aus.

✨ Von dort aus kannst du die Angst weiter fragen (und damit gleichzeitig dich in dieser Angst fragen), was sie beschützen möchte, was du in dieser Angst befürchtest, und dich in dieser Angst in den Arm nehmen.


✨ Du kannst dir selbst aus dieser Perspektive in dieser Angst zeigen, dass sich etwas verändert, weil du sie "da sein lässt", weil du dir zuhörst, weil sich dadurch neue Wege eröffnen, die du in der Angst nicht sehen kannst.


✨ "Da sein lassen" bedeutet nicht, dass sich nichts verändert, sondern es bedeutet, die Starre, die die Angst selbst erzeugt, liebevoll, langsam und sehr behutsam in Fluss zu bringen und den Weg für das Neue zu eröffnen, weil du dir selbst zuhörst und wahrnimmst, was du wirklich brauchst und was dir wichtig ist. Dadurch kann diese Energie, diese Liebe die dort fehlt, genau dorthin fließen, wo sie gebraucht wird.


✨ Genauso wie du mit deiner Angst auch weiterhin sprechen kannst, sie fragen kannst, was du brauchst, um sie loszulassen, kannst du das mit dir in dem Muster auch tun. Wovor möchtest du dich in dem Muster schützen? Kämpf nicht gegen das Muster, sondern nimm dich in dem Muster in den Arm. Schenk dir die Aufmerksamkeit und Liebe, die du brauchst.


✨ Hör dir zu. Dann hat dein Muster kein scheinbares "Eigenleben" mehr. Du nimmst es in dir an und kannst dadurch neu wählen. Wenn du Widerständen dagegen hast (wie zum Beispiel die Angst), dann nimm dich in diesen Widerständen wahr und nimm wahr, was du dir sagen oder zeigen möchtest.


✨ Indem du dir zuhörst, dich in alldem in den Arm nimmst, nicht dagegen kämpfst, begegnest du dir aus deinen hellen Bewusstseinsebenen. Du lässt deine höheren Ebenen für dich wirken, dein höheres Selbst, dein geistiges Team, wie auch immer du dein hellstes Bewusstsein wahrnimmst.


✨ Du kannst diese Ebenen auch ganz bewusst einladen, für dich und durch dich zu wirken.


✨ Dadurch gehst du in eine neue Wahrnehmungsebene, in der du diesen Schutz nicht mehr brauchst und kannst ihn loslassen.


In dem Gruppenprogramm Liebe deine Muster begleite ich dich 4 Wochen lang intensiv dabei, dir liebevoll und wirkungsvoll lösend in euren Themen zu begegnen. Du erweiterst auf diese Weise deine bewusste Wahrnehmung, wodurch du sie – auch weit über diesen Zeitraum hinaus – in deinem Alltag immer leichter und wirkungsvoller für dich nutzen kannst.


Wir starten am 06. Februar 2024. Ich freue mich sehr, wenn du dabei bist! Alles Infos dazu findest du hier.


Liebe liebe Grüße! 💛

Dagmar

59 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page